PR-Gateway 16. April 2021

In Halvesbostel, Neu Wulmstorf und Seevetal verlegt der zur HanseWerk-Gruppe gehörende Netzbetreiber in den kommenden Wochen Gasleitungen neu.

Gasnetzbetreiber ElbEnergie, Teil der HanseWerk-Gruppe, beginnt Mitte April mit Baumaßnahmen in drei Gemeinden im Landkreis Harburg. In Halvesbostel erschließt die HanseWerk-Tochter ElbEnergie in den kommenden Wochen das Neubaugebiet “Hinter dem Friedhof” für eine zukünftige Versorgung mit Erdgas. Für die Verlegung von insgesamt rund 300 Metern Mitteldruckverteilleitungen investiert der Netzbetreiber rund 25.000 Euro. Insgesamt erhalten auf der Bebauungsfläche rund 15 Haushalte die Möglichkeit zu einer Versorgung mit Erdgas. Die Arbeiten sollen am 15. April starten und etwa vier Wochen dauern. Mit Verkehrs- oder Versorgungseinschränkungen durch die Bauarbeiten müssen die Anwohner in Halvesbostel während dieser Zeit nicht rechnen.

Marcus Bumann, Leiter des zuständigen Netzcenters von ElbEnergie, Tochterunternehmen von HanseWerk, in Hittfeld, erklärt: “Wir freuen uns, durch diese Baumaßnahme das Neubaugebiet in Halvesbostel für die zukünftige Versorgung mit umweltfreundlichem Erdgas zu erschließen.” Die Vorteile der Erdgasversorgung liegen für Marcus Bumann von ElbEnergie, Teil der HanseWerk-Gruppe, auf der Hand: “Keine Lagerhaltung, einfache Brennstoffbeschaffung und ein hoher Wirkungsgrad beim Heizen dank moderner Geräte und Brennwerttechnik. Außerdem können Verbraucher unter vielen Dutzend Erdgasanbietern frei wählen. So kann sich ein Erdgasanschluss nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Geldbörse rentieren.”

In Neu Wulmstorf werden derzeit Straßenbaumaßnahmen in der Bahnhofstraße durchgeführt. Die Bauarbeiten machen eine örtliche Umlegung von insgesamt rund 360 Metern Hoch- und Niederdruckverteilleitungen für Erdgas notwendig. Mit dieser Baumaßnahme startet ElbEnergie, Teil der HanseWerk-Gruppe, ebenfalls in der 15. Kalenderwoche. Für die Umlegung der Leitungen investiert der Netzbetreiber rund 310.000 Euro. Die Arbeiten sollen bis Ende Juni dauern. Mit zusätzlichen Verkehrseinschränkungen ist während dieser Zeit nicht zu rechnen. Projektmanager Daniel Klingberg von ElbEnergie sagt: “Wir bemühen uns stets in enger Abstimmung mit der Gemeinde, die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.”

Auch in Seevetal wird die HanseWerk-Tochter ElbEnergie in den kommenden Wochen Baumaßnahmen durchführen. Der Netzbetreiber verlegt in der Straße Wennern rund 100 Meter Niederdruckverteilleitungen neu. Hierfür investiert die HanseWerk-Tochter rund 20.000 Euro. Die Arbeiten hier beginnen in der 16. Kalenderwoche und werden bis Mitte Mai andauern. Der Verkehr durch die Straße wird für diese Zeit umgeleitet.

Die ElbEnergie GmbH im Kurzprofil

Die ElbEnergie GmbH ist als Betreiber von Gasleitungen und Messstellenbetreiber in 20 Gemeinden in Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Rund 50.000 Kunden in den Landkreisen Stade und Harburg werden vom Geschäftsstandort Hittfeld, in der Gemeinde Seevetal, aus betreut. ElbEnergie wird bis 2030 klimaneutral sein. In einem mehrstufigen Prozess wird das Unternehmen dazu Liegenschaften, Fuhrpark und Gasnetzbetrieb klimaneutral stellen.

ElbEnergie gehört zur HanseWerk-Gruppe, einem der größten Energieunternehmen in Norddeutschland. Die HanseWerk-Gruppe betreibt selbst oder über ihre Tochtergesellschaften Strom- und Gasnetze, Fernwärmenetze, Blockheizkraftwerke und Heizzentralen und bietet für Unternehmen und Kommunen umfassende Energielösungen.

Kontakt
ElbEnergie GmbH
Ove Struck
An der Reitbahn 17
21218 Seevetal
0 41 06-6 29-34 22
presse@elbenergie.com
https://www.elbenergie.com/de.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.