PR-Gateway 6. Mai 2021

London/München, 06. Mai 2021 – Der Finanzinfrastrukturanbieter Banking Circle verzeichnet bereits ein Jahr nach dem Start einen deutlichen Anstieg des Zahlungsvolumens und der Kundenzahl. Im Jahr 2020 erzielte das Tech-ausgerichtete Bankhaus ein Zahlungsvolumen von 155 Milliarden Euro.

Ende Februar 2020 hat Banking Circle seine Banklizenz von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg erhalten. Der Zahlungsspezialist bietet seither Finanzinstituten direkten Zugang zu Echtzeit-Zahlungen – unabhängig von Landesgrenzen oder Transaktionsvolumen.

Nur zwölf Monate später meldet das Unternehmen ein starkes Wachstum und wickelt bereits 6% des gesamten europäischen B2C-E-Commerce-Zahlungsverkehrs ab. Banking Circle unterstützt sehr erfolgreich die länderübergreifenden Transaktionen von Zahlungsdienstleistern und Banken, während sich diese auf die Bereitstellung von Lösungen für ihre Endkunden konzentrieren können.

Die wichtigsten Erfolge und Ziele von Banking Circle

– Verdoppelung der Kundenbasis seit dem Erwerb der Banklizenz auf über 150+ Finanzinstitute, darunter Stripe, Alibaba und Paysafe
– Abwicklung von 6% des gesamten B2C-E-Commerce-Verkehrs in Europa im Jahr 2020
– 155 Milliarden Euro Zahlungsvolumen im Jahr 2020
– Geplantes jährliches Zahlungsvolumen von 250 Milliarden EUR für 2021
– 100 Millionen Banküberweisungen im Jahr

“Länderübergreifende Transaktionen dauern zu lange und kosten zu viel”, erklärt Anders la Cour, Chief Executive Officer und Mitgründer. “Unser Ansatz ist es deshalb, die Anzahl der Schritte einer Transaktion zu reduzieren. Wir konzentrieren uns darauf, ein starkes Korrespondenz-Bankennetzwerk aufzubauen. Wir nehmen unseren Kunden so das “heavy Lifting” ab und investieren kontinuierlich, um ein riesiges Netzwerk von lokalen Clearing- und Settlement-Zahlungssystemen zu integrieren.”

Im Rahmen seiner strategischen Roadmap stellt Banking Circle durch eine Kombination aus direktem Clearing mit Zentralbanken und einem leistungsfähigen Korrespondenzbanken-Netzwerk Best-in-Class Zahlungsmöglichkeiten bereit. Dadurch bietet der Finanzinfrastrukturanbieter bereits heute Zugang zu zwölf lokalen Zahlungssystemen und ermöglicht länderübergreifende Transaktionen in 25 Währungen.

“Auf Basis unserer Erfolge der letzten zwölf Monate haben wir uns für die Zukunft ehrgeizige Ziele gesetzt. Durch die Kombination aus internen Experten, einem starken Netzwerk und unserem Mehrheitsaktionär EQT, der die langfristige Vision mit der notwendigen Finanzierung unterstützt, sind diese greifbar nah”, so Anders la Cour. “Unser langfristiges Ziel ist es, den Zeit- und Kostenaufwand bei länderübergreifenden Transaktionen deutlich zu reduzieren. Durch die Investitionen, die wir in den Zahlungsverkehr in allen wichtigen Regionen und Jurisdiktionen tätigen, bieten wir einen direkten Zugang zum Clearing in verschiedenen Ländern. Dieser ist nicht durch die gleichen gesetzlichen Anforderungen beschränkt, wie bei Korrespondenzbanken. Genau das macht uns im aktuellen Umfeld zu einer überzeugenden Lösung für Banken, Zahlungsdienstleister und Firmenkunden.”

Durch die Akquisition von EQT VIII Fonds (EQT VIII) und EQT Ventures Fonds (EQT Ventures) (zusammen EQT), im September 2018, hat Banking Circle sein Wachstum in bestehenden und neuen geografischen Regionen beschleunigt. Das Unternehmen hatte dabei Zugriff auf operative und finanzielle Ressourcen, um Innovationen und Investitionen in der Technologieentwicklung und Talent-Akquise voranzutreiben. Außerdem konnte der Anbieter von Finanzinfrastrukturen die umfassende EQT-Plattform nutzen, einschließlich der tiefgreifenden Expertise im TMT-Sektor (Technologie, Medien und Telekommunikation), der lokalen Präsenz und des globalen Netzwerks von Industrieberatern von EQT.

Banking Circle ist ein Anbieter von Finanzinfrastrukturen für Zahlungsdienstleister und Banken. Als voll lizenzierte Bank ohne Legacy-Systeme ermöglicht die Technologie von Banking Circle Zahlungsdienstleistern und Banken jeder Größenordnung, Chancen in der digitalen Wirtschaft zu nutzen – schnell, kostengünstig und mit erstklassiger Compliance und Sicherheit – mit direktem Zugang zu einem Clearing, das alte, bürokratische und teure Systeme umgeht.

Banking Circle Lösungen erhöhen die finanzielle Integration. Von Buchhaltung über Kredite, internationale Zahlungen bis hin zu Abwicklung, Risikoabsicherung und Compliance hilft die Technologie von Banking Circle Tausenden von Unternehmen, länderübergreifende Transaktionen in einer Weise zu tätigen, die bisher nicht möglich war.

Banking Circle ist im Besitz von EQT VIII und EQT Ventures in Partnerschaft mit den Gründern von Banking Circle. Banking Circle hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über Niederlassungen in London, München, Amsterdam und Kopenhagen.

Firmenkontakt
Banking Circle S.A.
– –
Boulevard de la Foire 2
1528 Luxembourg

bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611-74131-16
bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com